Metsjöviddafjäll Race 2021

Geschichte

Im Frühling 2016 kam Matthias Schärer das erste Mal mit Schlittenhunden in Kontakt, als er bei Monica Zappa und Tim Osmar, zwei bekannten Mushern in Alaska, eine einwöchige touristische Tour absolvierte. Sofort war er vom Lifestyle und den Rennhunden fasziniert. 2018 wurde er von den beiden eingeladen, mit ihnen Monicas Team für das Iditarod Trail Sleddog Race (mit 1600km das längste Rennen der Welt) zu trainieren. Er bekam in diesen zwei Wochen einen ersten eindrücklichen Einblick in die Welt der „long distance“ Rennen und wurde von da an die Idee nicht mehr los, dies einmal selber zu erleben. Im nächsten Winter setzte er diese Idee schon in Taten um und mietete von Monica und Tim ein Team, um im Januar 2019 am Tustumena 100 (100 Meilen) Rennen in Alaska teilzunehmen. Begeistert von diesem Abenteuer nahm er im März des gleichen Jahres wiederum in Alaska am 86 Meilen Freddies Midnight Run teil. Während seiner Zeit in Alaska ist auch der Spitzname „Metric Matt“ entstanden und noch heute laufen treue Supporter mit „Metric Matt Sled Dog Race Team“ Kappen in Alaska umher!

Der Traum, seine Passion zum Beruf zu machen, liess ihn nicht mehr los und so bewarb sich Matthias im Sommer 2019 bei Petter Karlsson, einem der zurzeit besten Musher in Europa. Er erhielt die Stelle im Norden Schwedens und konnte im Winter 19/20 sein erstes Rennen als Profi bestreiten, das 320km lange Metsjöviddafjäll Race in Lappland. Dank seiner guten Arbeit schenkte ihm Petter schon im Winter 20/21 das Vertrauen, zusammen mit ihm das A-Rennteam zu trainieren. Beim 320km Metsjöviddafäll Race im Januar 2021 konnte Matthias mit dem B-Team antreten, also den Hunden, welche es noch nicht ganz bis in Petters Spitzenteam geschafft haben. Mit einem neuen Streckenrekord von 31h 11min konnte er Petter Karlsson um 5 Minuten schlagen und seinen ersten Sieg feiern. Da danach alle internationalen Rennen abgesagt wurden, stellte Team Petter Karlsson ein eigenes Rennen auf die Beine, die 580km lange Arctic Circle Sleddog Expedition. Dieses Rennen verlangte den Fahrern einiges ab, da auf vielen Abschnitten keine Wege und Markierungen vorhanden waren und die Teams sich nur mit Hilfe von GPS zurechtfinden mussten. Wegen den grossen Abständen zwischen den Checkpoints mussten die Teams mehrere Male frei campieren. Zudem hatte das Wetter mit Temperaturen bis -16 Grad, einem Schneesturm, Sonne und Regen alles zu bieten. Auch in diesem Rennen konnte Matthias Schärer sein Können unter Beweis stellen. Er schlug mehrere renommierte Teams und fuhr hinter Petter Karlsson mit einer Gesamtzeit von etwas über 3 Tagen als zweiter über die Ziellinie.

Winter 21/22

Im Januar 2022 nahm Matthias als Titelverteidiger am Metsjöviddafjäll Race teil. Aufgrund der Wetterbedingungen in den Bergen wurde die Strecke angepasst und war in diesem Jahr 333km lang. Eine Titelverteidigung stand nicht im Vordergrund, vielmehr lag der Fokus in diesem Jahr auf der Vorbereitung fürs Femundløpet. Da er die Strategie für die ersten 250km vom Femundløpet 1:1 ausgetestet hat war er langsamer als im vorderen Jahr, aber als Dritter hinter Petter Karlsson und Malin Strid zeigte er sich sehr zufrieden.

Das Highlight des Jahres kam dann vom 3. bis 7. Februar 2022 in Røros, Norwegen. Das 650km lange Femundløpet, grösstes Schlittenhunderennen der Welt. Matthias konnte sich trotz eines grossen Sturms zu Beginn und einigen kleineren und grösseren Schwierigkeiten unterwegs bis ins Ziel durchkämpfen und sich den 13. Rang von 31 gestarteten Teams sichern. Dass er trotz eines kleinen Teams auf der letzten Teilstrecke eine der schnellsten Zeiten hatte zeigt, dass er sein Team gut gemanagt hat. In einem wie immer von Norwegern dominierten Feld war er hinter der Schwedin Malin Strid (3. Rang) der zweite Nicht-Norweger in der Rangliste und hat dank seinen schnellen Zeiten am Schluss auch bei den Norwegern für Gesprächsstoff gesorgt.

Resultate

JahrRennenOrtDistanz (km)ResultatStatus
2019Tustumena 100Alaska, USA1605. RangAmateur
2019Freddies Midnight RunAlaska, USA1384. RangAmateur
2020Metsjöviddafjäll RaceSchweden3206. RangProfi
2021Metsjöviddafjäll RaceSchweden3201. RangProfi
2021Arctic Circle Sleddog ExpeditionSchweden5852. RangProfi
2022Metsjöviddafjäll Race Schweden 3333. RangProfi
2022FemundløpetNorwegen65013. RangProfi

Sponsoren

Vielen Dank an alle Sponsoren, welche Team Petter Karlsson Sleddogs und Matthias Schärer tatkräftig unterstützen!

Impressionen

Petter Karlsson (links) und Matthias Schärer nach dem Metsjövidafjäll Race 2021 mit Temperaturen bis -35 Grad

Matthias Schärer am Start zum Tustumena 100 Rennen 2019 in Alaska

Während der Arctic Circle Sleddog Expedition 2021